Küchenfinanzierung

Der Küchenkredit wird oftmals notwendig, denn eine moderne zeitgemäße Küchenausstattung hat ihren Preis, meist handelt es sich um Maßanfertigungen, die bis ins kleinste Detail geplant werden müssen. Ein Ratenkredit zur Küchenfinanzierung kann auch erforderlich sein, wenn die Küche barrierefrei umgebaut werden soll.

Jede dieser Küchenmaßnahmen geht ordentlich ins Geld, zwischen 5.000 und 20.000 Euro kann die neue Küche kosten. Diese Summen ansparen dauert mitunter viele Jahre und darauf will niemand warten, denn die Küche gehört zu den wichtigsten Räumen in Wohnung und Haus überhaupt. Die günstige Küchenfinanzierung findet sich zum Beispiel mit einem Küchenkredit online von Direktbanken und einen gezielten Vergleich der Angebote.

Kreditrechner für den Küchenkauf

Vergleichen!

Möglichkeiten eine Küche zu finanzieren

Die Finanzierungsmöglichkeiten zeigen sich umfangreich und richten sich auch nach dem Gesamtaufwand und den daraus resultierenden Gesamtkosten für die neue Küche. Geht es um die Anschaffung einer kompakten Küchenzeile für die kleine Singlewohnung, dann fällt der Kreditbetrag meist überschaubar aus. Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten wie neue Wasser- und Elektroanschlüsse sind nicht zu beachten.

Soll eine maßgefertigte Küche in einer Bestandsimmobilie oder in der Wohnung finanziert werden, kommen zu den Extrakosten für die eigentliche Kücheneinrichtung nach Maß noch Kosten für etwaige handwerkliche Zusatzleistungen der Modernisierung und Renovierung. Noch eine Schippe drauf setzt die Küche als Raum inklusive Ausstattung beim Hausbau. Hier zeigen sich die Kostendimensionen weitaus höher als bei Anschaffung einer Küchenzeile. Neben der gesamten Wasser- und Elektroinstallation und der Gasversorgung in diesem Raum, sind Böden, Decken, Wände zu gestalten, die Maßküche zu planen, bestellen und aufzubauen. Gleiches kann auch nach einer Kernsanierung beim Hauskauf von Altimmobilien der Fall sein. Für den barrierefreien Umbau, der die Küche alters- und behindertengerecht ausstattet, sind je nach Aufwand ebenfalls hohe Kosten anzusetzen.

Das Küchenmobiliar, also die Standard-Einbauküchenzeile oder die maßgefertigte Küchenausstattung, können über einen klassischen Ratenkredit für die Küche finanziert werden. Auch die Händlerfinanzierung ist eine Option. Werden neben dem Küchenmobiliar noch weitere Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen im Küchenraum durchgeführt, so kann der Ratenkredit ebenfalls für die nötigen Investitionsgelder sorgen. Allerdings bieten, ebenso wie im Rahmen des Hausneubaus oder der Haussanierung, die Möglichkeiten Immobilienfinanzierung und Bausparvertrag oftmals die günstigeren Konditionen. Hier ist die Küche dann Bestandteil der Gesamtdarlehenssumme für Hausbau oder Hauskauf.

Küche kaufen – Vorsicht bei der 0 Prozent Küchenfinanzierung

Die 0 Prozent Finanzierung ist bei Händlern der verschiedenen Branchen und Produktsegmente ein gängiges Werbeinstrument. Doch die Möglichkeit der Ratenzahlung ohne Zinsen hat ihre versteckten Tücken, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind. Diese Art der Händlerfinanzierung dient vorrangig dazu, Kunden anzuziehen und zwar nicht nur für den Händler, sondern auch die Bank, mit welcher der Händler kooperiert. Diese gewinnt wertvolle Kundendaten und nicht selten ist die Einwilligung in Werbung durch die Kooperationsunternehmen eine Voraussetzung.

Eine Küche zu 0 Prozent finanzieren zu wollen, kann ein teurer Ratenkredit werden und zwar aus diesem Grund: Der Händler kalkuliert den Verkaufspreis höher, um damit den 0 Prozentzinssatz auszugleichen, denn die Bank will in jedem Fall Zinsen und die zahlt der Händler. Um nicht darauf sitzenzubleiben, wird an der Verkaufspreisschraube ordentlich gedreht. Dadurch ist auch der Verhandlungsspielraum, den ein Kunde als Barzahler hätte, eingeschränkt bis ausgeschlossen, denn der Händler muss seine Marge erreichen.

Wer seine Küche günstig finanzieren möchte, kann das auch ohne die 0 Prozent Finanzierung. Der Küchen Kredit als unabhängiger Ratenkredit zur freien Verfügung von Direktbanken zeigt, wie gute Angebote aussehen: Keine versteckte Kosten, kostenlose Sondertilgungen und mitunter die vorzeitige Rückzahlung des Restbetrages ohne Extrakosten. Der Kreditnehmer tritt beim Händler als Barzahler auf und kann von einem schönen Rabatt profitieren. Noch dazu erhält er auch ohne Rabatt die neue Küche zu einem günstigeren Preis, weil keine versteckten Aufschläge enthalten sind.

Bei einer 0 Prozent Küchenfinanzierung ist immer Aufmerksamkeit angeraten. Vergleichen Sie Preise der ins Auge gefassten Küche bei Händlern ohne diese Art der Finanzierung. Liegen diese deutlich unter dem Preis, den die Küche mit 0 Prozent Finanzierung kosten wird, dann sollten die Alarmglocken läuten.

Beliebte Küchenhersteller

Wer auf eine hochwertige langlebige, funktional zu ergänzende Küche setzt, der entscheidet sich vielfach für Qualitätsküchen von renommierten Herstellern. Alno, Bulthaupt, Nolte und Nobilia sind bekannte Namen für Küchen mit System und hoher Funktionalität. Maßgeschneiderte Küchen sind auch das Markenzeichen der Hersteller Häcker, LEICHT, Schüller und Wellmann. Nahezu jeder Küchenplaner und Küchenkäufer kommt mit diesen Namen in einem Angebotsvergleich für neue Küchen in Kontakt. Viele Käufer sind schon zu treuen Kunden geworden und setzen bei jeder Neuanschaffung auf ihren favorisierten Hersteller. Hersteller-Küchen und Küchen-Systeme sind über verschiedene Händler zu beziehen. Dazu gehören Händler, die solche Markenküchen neben Eigenmarken verkaufen oder Händler, die ausschließlich Vertriebspartner eines bestimmten Küchenherstellers sind.

Händler

Große Möbelhäuser wie Roller, porta, Poco, Mömax, Hardeck, Höffner bieten in ihrem umfangreichen Sortiment natürlich auch Küchen von renommierten Markenherstellern oder aber in günstigen Standardvariationen und von Eigen- oder Partnermarken an. Eine Besonderheit stellt das schwedische Möbelhaus Ikea dar, dessen Küchen wie das gesamte Sortiment auf die schwedische Unternehmenslinie ausgerichtet sind und in Zusammenarbeit mit Designern für Ikea entworfen werden. Nicht zu vergessen spezielle Küchenhändler, die sich ausschließlich auf das Küchenangebot konzentrieren. Hier sind zu nennen Küchenstudio, KüchenArena und Plana, die deutschlandweit mit ihren Geschäften vertreten sind. Diese verkaufen Küchen nach bedarfsorientierter Planung und unterstützen den Kunden bei selbiger mit Rat und Tat.

Wer seine Küche finanzieren möchte, der findet bei vielen der genannten Händler auch dazu Angebote. Die Händlerfinanzierung zeigt sich ebenfalls als Ratenkredit mit festem Zinssatz und variablen Laufzeiten. Jedoch sollte ein Vergleich zu händlerunabhängigen Ratenkrediten immer erfolgen, um Unterschiede in den Konditionen gegenüberzustellen und damit die individuell beste Küchenfinanzierung zu erhalten.

Vorteile der unabhängigen Küchen Finanzierung

Der Ratenkredit von Direktbanken, Online-Banken und Filialbanken ist im Gegensatz zur Händlerfinanzierung und insbesondre im Vergleich zur 0 Prozentfinanzierung, die günstigere Alternative, wenn Sie eine Küche auf Kredit kaufen. Denn versteckte Kosten sind hier nicht zu erwarten. Der Käufer kann mit der ausgezahlten Kreditsumme als Barzahler auftreten und einen Küchenrabatt in Anspruch nehmen.

Finanzierungen, die über Dritte laufen, bedingen immer Extrakosten, die in irgendeiner Weise aufgeschlagen werden, sei es über den Preis oder einen höheren Zinssatz. Hinsichtlich der monatlichen Raten gibt es keinen Unterschied.

Weitere Vorteile, die der Ratenkredit von unabhängigen Banken bietet, zeigen sich je nach Anbieter mit kostenfreien Sondertilgungen, Ratenpausen und der Möglichkeit, den Küchenkredit vorzeitig und ohne Kosten auf einen Schlag zurückzuzahlen.

Küche finanzieren ohne Schufa

Mangelnde oder schlechte Bonität ist ein wesentlicher Grund, warum eine Küchenfinanzierung bei Banken scheitern kann. Ein Kredit für die Küche ist bei einem negativen Schufa-Eintrag sogar aussichtslos. Eine Lösung, wie die Finanzierung der neuen Küche doch noch Aussicht auf Erfolg hat, eröffnet sich mit einem Kredit trotz negativer Schufa, für den sich entsprechende Online-Angebote von Kreditvermittlungen finden. Diese arbeiten mit Schweizer Banken zusammen und können so eine Finanzierung möglich machen. Ein Mindesteinkommen wird jedoch auch hier vorausgesetzt. Der Zinssatz ist bonitätsunabhängig und kann höher als bei einem normalen Ratenkredit liegen.

Wichtige Punkte, auf die Interessierte achten sollten, sind Vermittlungsgebühren, die im Voraus geleistet werden sollen und horrende Zinsen. Bei solchen Angeboten heißt es: Finger weg. Zu den renommierten und am Markt etablierten, erfahrenen Anbietern gehört der Online-Kreditvermittler Maxda, der sich durch Transparenz und gute Konditionen auszeichnet.

Küche günstig kaufen

Die neue Küche günstig kaufen gelingt, wenn einige Punkte in Bezug auf die Finanzierung im Vorfeld beachtet werden. So sollte man einen händlerunabhängigen Küchenkredit aufnehmen, der von freien Banken zu günstigen Konditionen angeboten wird. Je mehr Einkommen und Sicherheiten für die Bank, umso besser die Zinskonditionen. Ein Kredit mit zwei Kreditnehmern für günstige Zinsen lautet hier die Lösung. Ein Mitantragsteller ist zudem sinnvoll, wenn ein volljähriger Azubi in der Ausbildung eine Küche mittels Kredit finanzieren möchte. Banken schauen auch genauer hin, wenn bereits Kreditverpflichtungen bestehen. Eine Küche mit Ratenkredit trotz Hauskredit zu finanzieren funktioniert ebenfalls durch einen zweiten Kreditnehmer, der Risiken abfedern kann.

Zwei weitere Vorteile des unabhängigen Ratenkredits: Er kommt ohne Anzahlung aus und Käufer können vor Ort beim Händler einen Barzahlerrabatt aushandeln.

Küche barrierefrei umbauen

Die bestehende oder alte Küche wird den Anforderungen nicht mehr gerecht, weil sich die Umstände geändert haben. Alter, gesundheitliche Beeinträchtigungen und Behinderungen sind Gründe für einen barrierefreien Umbau der Küche. Dann ist es nur mit einer neuen einfachen Standardküche nicht getan. Hier braucht es maßgeschneiderte Lösungen, eine hochfunktionale Ausstattung und entsprechende Technik, die dem Nutzer der Küche bestens gerecht werden. In solchen Fällen kommt für die Küchenfinanzierung auch ein Förderkredit oder Förderzuschuss der KfW Bank für den barrierefreien Umbau in Frage. Diese Option sollte im Vorfeld ausgelotet werden, denn die Förderkredite zeigen sich zinsvergünstigt und auch ein Ratenkredit kann durch einen Zuschuss in der Höhe gemindert werden.